Hausmittel

Dienstag, 5. März 2013
“Wir mußten immer jeden Abend einen Löffel Lebertran trinken und der schmeckte so scheußlich, daß wir von unserer Mutter einen Groschen bekamen. Und der Groschen kam in eine Sparbüchse. Und als die Spardose voll war, kaufte meine Mutter davon wieder eine Flasche Lebertran!“
Rudi Carrell