Die Karikatur

Josef Nyary sen. (1910-1973) arbeitete seit den 30er Jahren als Karikaturist für Zeitungen und Zeitschriften in Berlin („Lustige Blätter“, „Elegante Welt“). Nach 1945 lebte er in Bayern. Zu seinem 40. Todestag am 19. Mai erinnert Nyaryum mit einer Auswahl seiner Zeichnungen an ihn.
<<  1  2  3  4  5  >>

Ein Fieber der besonderen Art

Montag, 2. März 2015
1945 lösten die Alliierten die deutsche Rüstungsindustrie im Sinn der Demilitarisierung Deutschlands auf. Doch mit der Wiederbewaffnung Mitte der 50er Jahre erfuhr der hochentwickelte Industriezweig einen Neubeginn. Die Karikatur von 1955 glossierte den Geschäftssinn der Unternehmer nur zehn Jahre nach dem verheerenden Krieg. - Der Karikaturist Josef Nyary sen. (1910-1973) arbeitete seit den 30... weiter lesen

Europäische Gedanken 1957…

Sonntag, 1. März 2015
Bei der Gründung der EU-Vorläuferin „Europäische Wirtschaftsgemeinschaft“ (EWG) durch die Römischen Verträge vom 25. März 1957 ging es auch um die Frage der Kolonien: Drei der sechs Gründungmitglieder, nämlich Frankreich, Belgien und die Niederlande, waren noch lange nach dem Zweiten Weltkrieg Kolonialmächte, Frankreich blieb es bis in die 60er Jahre. - Der Karikaturist Josef Nyary sen. (1910-1... weiter lesen

Politikwissenschaft 1955

Samstag, 28. Februar 2015
Der Kalte Krieg war auch eine Blütezeit des politischen Witzes. Häufigste Zielscheibe war der real existierende Kommunismus: Der Unterschied zwischen Propaganda und Wirklichkeit lieferte seit den späten 1940er Jahren immer wieder Stoff für Satire und Karikatur. - Der Karikaturist Josef Nyary sen. (1910-1973) arbeitete seit den 30er Jahren in Berlin und nach 1945 in Bayern. © Frankenpost www.Fra... weiter lesen

Ein trauriges Frauenschicksal

Freitag, 27. Februar 2015
Der CDU-Politiker Franz-Josef Wuermeling (1900-1986) war 1953 -1962 der erste Familienminister der Bundesrepublik. Mit seinem „Wuermeling-Pass“ konnten kinderreiche Familien vergünstigt Bahn fahren. Die Karikatur aus dem Jahr 1954 spielte auf immer wiederkehrende Berichte über unglückliche Politiker-Ehen an. Der Berliner Wuermeling war verheiratet und hatte fünf Kinder. - Der Karikaturist Josef... weiter lesen

Wahlen im Kommunismus

Donnerstag, 26. Februar 2015
Nach dem ungarischen Volksaufstand im Oktober 1956 setzten die Sowjets Janos Kadar als neuen KP-Chef ein. Er hatte in der Stalinzeit als Innenminister Parteifreunde ans Messer geliefert und war auch selbst angeklagt, dann aber rehabilitiert worden. Beim Aufstand machte er erst mit, gründete dann aber auf Anweisung Moskaus eine Gegenregierung und rief die Sowjets zu Hilfe. Danach wurden 1200 Fre... weiter lesen

Gleich und gleicher

Mittwoch, 25. Februar 2015
Das Grundgesetz von 1949 verordnete die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Viele Gesetze erfüllten diese Forderung jedoch nicht. 1952 legte die Bundesregierung unter Konrad Adenauer deshalb einen Gesetzentwurf vor, der aber immer noch eine Reihe verfassungswidriger Bestimmungen enthielt. So war dem Mann darin nach wie vor ein Alleinentscheidungsrecht innerhalb der Ehe zugebilligt worden („Ge... weiter lesen
<<  1  2  3  4  5  >>