Markus Lanz und seine Hymne auf Claudia Roth

Donnerstag, 21. November 2013

Sendungen von Mittwoch, 19.November 2013

In „Markus Lanz“ sagt ZDF-Talkmaster Lanz über Ex-„Grüne“-Chefin Claudia Roth (Auszüge): „Die Leute auf der Straße sagen oft zu ihr: Sie sind wirklich furchtbar, aber wenigstens sind Sie echt. Das hat sie immer als Kompliment verstanden. Und es hat sie auch nicht umgehauen, als sie auf einem Parteitag oben auf der Bühne reden musste, während der halbe Saal unten genüsslich die Titelseite der „taz“ studierte, darauf zu sehen ein Foto von ihr im Abendkleid und dazu die Überschrift ‚Die Gurke des Jahres‘ … Was ist jetzt, nach dem Verlust der Macht, und wer streitet sich jetzt so wunderbar und gemein mit der CSU, über die sie vor kurzem gesagt hat: ‚Bei denen kommt die Moral noch nicht mal nach dem Fressen, denen soll das Kruzifix von der Wand fallen.“

Da hilft nur noch Beten.

*

TV-Sprüche

„Wir haben 1:0 gewonnen - obwohl die Engländer unsere Taktik abgehört haben!“

„Den Engländern fehlten einfach nur ein bisschen Glück – und natürlich elf gute Spieler…“

„Der englische Torwart heißt Joe Hart. Das könnte auch ein Name für einen Pornodarsteller sein!“

„Frankreich will die Prostitution abschaffen. So – da kann man auch nicht mehr hinfahren. Das geht natürlich vielen Franzosen gegen den Strich!“

Stefan Raab in „TV Total“ (ProSieben)

„Christian Wulff hat nun wirklich viel erlebt. Sein Job in der Politik ist weg. Sein Backsteinbungalow in Großburgwedel ist weg. Seine Frau ist weg. Aber das sind auch die einzigen positive Dinge, die in seinem Leben passiert sind!”

Christian Ehring in „extra drei“ (NDR)


Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt