Stefan Raabs infantile Sex-Witze

Sonntag, 12. Januar 2014

Sendungen der Woche vom Sonntag, 5.Januar – Samstag, 11.Januar 2014

In „FAKT“ stellt ARD-Moderator Thomas Kausch jede Woche einen anderen Teilnehmer einer Studie über junge Ostdeutsche vor, die 1987 in der „DDR“ begann und seit 25 Jahren bis heute fortgesetzt wird. Auszüge aus der Sendung vom Montag:

Kausch: „Generation Wende. So können wir nun zeigen, was das vereinte Deutschland aus diesen jungen Menschen gemacht hat. Jeder vierte hat Ostdeutschland inzwischen verlassen.“

Büroangestellte, 40, aus Leipzig: „Ich habe mich einfach beworben und über den Tellerrand hinausgeguckt, und habe gesagt: Gut, gehst du eben in den Westen (…) Es gab im Osten keine Jobs, und da habe ich gesagt: Es ist egal, wo ich arbeite – Hauptsache, ich habe Arbeit.“

ARD-Stimme: „Heute ist sie Büroleiterin einer großen Anwaltskanzlei bei Frankfurt/Main. Sie ist keine Ausnahme.“

Respekt! Nietzsche: „Der Sozialismus ist eine Reaktion gegen das Individuellwerden.“

*

In der „Tele 5“-Sendung „Rüttens Bullshit“ zeigt TV-Kritiker Peter Rütten „satirisch neu vertonte Clips aus News, Film & Gossip“. Diesen Mittwoch ging es um ein Interview des „Medienportal.TV“-Chefredakteurs Sebastian Schuster mit dem früheren RTL-Chef Helmut Thoma. Auszüge:

„Schuster“: „30 Jahre RTL. So richtig verstehen kann es ja kaum einer, warum der Sender diesen Riesenerfolg hat. War es Zufall, oder haben Sie damals schon geahnt, dass die große Mehrheit der deutschen Fernsehzuschauer einfach unfassbar blöd ist?“

„Thoma“: „Das ganze Programm ist seit jeher auf deutsche Vollidioten zugeschnitten, und das ist ja ein Teil der RTL-Vollidiotenphilosophie: Fernsehen von Arschlöchern für Arschlöcher.“

„Schuster“: „Glauben Sie, dass RTL auch die nächsten 30 Jahre Marktführer bleibt, und wie wird das Programm aussehen?“

„Thoma“: „Ich hoffe, noch beschissener.“

„Schuster“: „Dann kann man nur hoffen, dass die Zuschauer so blöd bleiben, wie der Sender sie braucht.“

„Satirisch neu vertont“? Die Wahrheit braucht keine Schminke.

*

In „TV Total“ am Mittwoch sagen (Auszüge)

ProSieben-Moderator Stefan Raab: „In Spanien gab es fast einen Unfall mit einem Flugzeug, das wegen heftiger Windböen durchstarten musste.“

SAT.1-Nachrichtensprecher zu Bildern des Fast-Unfalls: „Dieses Flugzeug hatte große Probleme, in Bilbao zu landen. Viele Flüge wurden gestrichen.“

Raab: „Junge, hat das gewackelt, oder? Vor lauter Schreck hat die Stewardess dem Piloten fast den Sack abgebissen!“

In „TV Total“ am Donnerstag sagen (Auszüge)

Raab: „Beim nächsten Bericht wird ein Ort genannt und, hören Sie mal genau hin: Ich glaube, bei diesem Ort fehlen noch zwei Konsonanten, damit’s richtig lustig wird.“

HR-Moderator Jens Kölker in einem Ausschnitt aus „Hallo Hessen“: „Heute möchten wir Ihnen die Feste Otzberg im Odenwald vorstellen.“

Raab: „Ich kaufe ein F und ein H! Otzberg im Odenwald! Kennen Sie nicht? Das liegt bei Oloch zwischen Icken und Immel an der Öse!“

Richtig lustig...

*

In „Monitor“ sagen über schwere Brände durch Wärmedämmung mit Strypor

ARD-Moderator Georg Restle: „Wenn man nach einem Beweis sucht, wie erfolgreich Lobbyisten Politik machen können, dann lohnt sich ein Blick auf das Thema Energiewende. Ein Milliardengeschäft – vor allem für diejenigen, die uns täglich einreden, dass die Fassadendämmung der Königsweg zur Rettung des Klimas sei. Also wird jetzt ganz Deutschland in Styropor eingepackt, subventioniert mit Steuermilliarden.“

Brandschutzexperte Berndt Haarmann: „Normal sollte das verboten werden.“

ARD-Reporter Florian Noethe und Dieter Könnes: „Es scheint ja so simpel: Wer seine Fassade dämmt, spart Energie und Geld und rettet auch noch das Klima. Milliarden an Subventionen gibt’s vom Staat obendrauf.“

Experte Prof. Jens Fehrenberg: „Das ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass automatisch durch Wärmedämmung auch Energie eingespart wird … 50 Jahrelang müssen Sie einsparen, um Ihr Gekd erst mal wieder rauszukriegen.“

Ob es schon Wahnsinn, ist es doch Methode. Heinrich Mann: „Die unwürdigen und unbrauchbaren Unternehmen bedürfen umso mehr einer großspurigen Ideologie, die in allen Köpfe geredet wird.“

*

Die Top 5 Zitate der Woche

5

Angela Merkel regiert jetzt vom Bett aus. Na und? Das hat Berlusconi die komplette Amtszeit gemacht!

Stefan Raab in „TV Total“ (ProSieben)

4

Lewandowski hat in München unterschrieben. So sind sie, die Bayern: Bulgaren und Rumänen wollen sie nicht – aber Polen!“

Stefan Raab in „TV Total“ (ProSieben)

3

Meine Nichte durfte mit 14 eine Party feiern. Bedingung war: Kein Alkohol! Gut, das ist bei 14-jährigen kein Problem – die sind schon blau, wenn sie kommen!

Dieter Nuhr in „Das große Kleinkunstfestival“ (WDR)

2

Sterben hat einen negativen Ruf: Selbst die größten Vegetarier beißen äußerst ungern ins Gras!“

„Der Tod“ in SWRlatenight

1

Man merkt am meisten an den Kindern, wie die Zeit vergeht. Ich weiß noch, wie ich meiner Tochter früher immer vorgelesen habe, im Bettchen. Gut, das mache ich heute auch noch, aber es macht nur noch halb so viel Spaß, seit immer der Kerl daneben liegt!“

Dieter Nuhr in „Das große Kleinkunstfestival“ (WDR)





Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt