Der Sieg des Wachtelkönigs über die Vernunft

Freitag, 20. Dezember 2013

Heroin ins Auge, Wahlurnen statt Wasser für Afrika, der Irrsinn um die „Brent Spar“: In DIE WOCHE RETRO zeigen Ausgaben der Kolumne „Von Tag zu Tag“, welche Nachrichten vor 15 Jahren berichtens- und bedenkenswert waren. Heute: Die Ausgabe vom 20. Dezember 1998.

SONNTAG

Sarah Kanes Drama "Gesäubert" in  den Hamburger Kammerspielen: Brüste werden abgeschnitten, Genitalien verpflanzt, es gibt Vergewaltigungen und Inzest, ein Arzt spritzt einem Gefangenen tödliches Heroin ins Auge. Schiller: "Wenn die Kultur ausartet, geht sie in eine weit bösartigere Verderbnis über, als die Barbarei je erfahren kann."

MONTAG

Die rot-grüne Bundesregierung will armen afrikanischen Ländern künftig lieber Demokratieunterricht erteilen als Krankenhäuser zu bauen oder Brunnen zu bohren. Bundeswehr-Pioniere sollen künftig daheimbleiben, stattdessen werden Wahlurnen geliefert. Grillparzer: "Die Deutschen hätten keine Phantasie?/ Ein Satz, der sich selber zerstört./ Die Deutschen haben überall sie,/ Wo sie nicht hingehört.“

DIENSTAG

Der Wachtelkönig hat gesiegt: Obwohl dort noch niemand den seltenen Vogel sah, richtet Hamburgs Senat um das vermutete Brutgebiet in den Elbmarschen eine 740 Quadratkilometer große Schutzzone ein. Folge: Eine geplante Umgehungsstrecke wird in ein Obstanbaugebiet verlegt.“ Fernando Pessoa: "Ein Reformer ist ein Mensch, der die oberflächlichen Übelstände der Welt erkennt und sich vornimmt, sie zu heilen, indem er sie fundamental verschlimmert."

MITTWOCH

Laut Allensbach freuen sich 58 Prozent der Deutschen im Westen auf Weihnachten - im angeblich heidnischen Osten sind es 66 Prozent. Nur für 17 Prozent bedeutet das Fest vor allem Stress. Kurt Marti: „Die Ware Weihnacht ist nicht die wahre Weihnacht."

DONNERSTAG

Die Bundesregierung einigt sich mit den Chefs der deutschen Energieunternehmen: Das letzte Atomkraftwerk soll spätestens im Jahr 2018 abschalten. Damit ist die modernste und umweltfreundlichste Technologie zur Erzeugung von Energie in der Bundesrepublik an rotgrüner Ideologie gescheitert. Umweltminister Jürgen Trittin wünscht den Ausstieg sogar noch früher, nennt den Zeitpunkt aber ein "Angebot, über das man verhandeln kann." Lothar Späth: „Die Engländer haben das öl, die Franzosen die Kernkraft und die Deutschen die Diskussion."

FREITAG

Drei Jahre nachdem wegen der "Brent Spar" in Deutschland Tankstellen brannten, stellen norwegische Abwrack-Experten fest: Die von der Öl-Plattform ausgehende Umweltbelastung ist tausendmal niedriger, als Greenpeace damals behauptet hatte. Deshalb wollten jetzt Fischer die Stahlröhre vor den Lofoten versenken - als Brutkasten für Dorsch und Heilbutt. Wilhelm Busch: "Stets findet Überraschung statt, wo man sie nicht erwartet hat."

SAMSTAG

Im Münchner "Substanz" findet der alljährliche "Jesus look alike"-Wettbewerb statt. Dem Sieger winken ein Träger Bier und eine Kreuzigung am Sendlinger Tor. Goethe: "Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter mehr als durch das, was sie lächerlich finden."


Anmerkungen

Die englische Dramatikerin Sarah Kane (1971-1999) verfasste seit 1995 fünf Stücke. Sie litt an Depressionen und starb durch Selbstmord.

 



Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt