Geschichte und Geschichten

<<  1  2  3  4  5  >>

Die Kleine Eiszeit und der Große Hunger

Mittwoch, 23. August 2017
Alle schimpfen über den verregneten Sommer, doch früher waren Folgen noch viel schlimmer: Es gab Tote, Seuchen und Hexenverbrennungen. Das Paradies blüht 300 Jahre lang: Ein mildes Klima mit viel Sonne lässt im Hochmittelalter ganz Europa grünen, die Einwohnerzahl steigt von 18 Millionen auf über 70 Millionen. Doch dann kommt die Sintflut: Seit 1315 fallen ungeheure Wassermassen vom Himmel, ver... weiter lesen

Der Krieg in Syrien bedroht uralte Städte mir großer Geschichte

Sonntag, 25. Juni 2017
Dscharabulus, Hassakeh, Karkemisch: Die Ortsnamen aus dem Krieg in Syrien sagen uns wenig. Dabei rollen die Panzer durch uralte Städte mit großer Vergangenheit. Das jetzt von den Türken eroberte Dscharabulus ist schon 5000 Jahre alt. Einst war es ein globales Handels- und Finanzzentrum zwischen den Weltreichen der Hethiter, Babylonier und Ägypter. Das türkische Karkemisch gleich gegenüber ist s... weiter lesen

Zur Antisemitismus-Debatte: Der Judenstern

Sonntag, 25. Juni 2017
1941 zwangen die Nazis die Juden mit einer Polizeiverordnung, ihr wichtigstes religiöses Symbol, den Davidstern, als Schandmal zu tragen. Doch die Tradition solcher menschenverachtender Kleidervorschriften reicht bis ins frühe Mittelalter zurück. Bei den Nazis wurde der „Judenstern“ zum Zeichen für den Weg in den Holocaust. Die neue Polizeiverordnung vom 1. September 1941 enthält nur sechs Para... weiter lesen

Propagandakrieg: Als Lautsprecher zur Waffe wurden

Samstag, 24. Juni 2017
Vor 75 Jahren starteten die USA ihren Auslandssender „Voice of America“. Er wurde zur wichtigen Stimme im Kampf der freien Welt gegen die Propaganda der Nazis. Der Krieg im Äther dauert bis heute an. Die Ansage ist kurz, klar und vielversprechend: „Jeden Tag zu dieser Zeit werden wir zu Ihnen über Amerika und den Krieg sprechen“, sagt der Moderator. „Die Nachrichten mögen gut oder schlecht sein... weiter lesen

Krach ums Kreuz: Als Berlin christlich wurde

Sonntag, 28. Mai 2017
Der Streit um die Gestaltung der Kuppel auf dem wiedererbauten Schloss weckt Erinnerungen an fromme und weniger fromme Momente in der Geschichte der Hauptstadt Der Fluss ist tief, der Feind nah, der Flüchtling chancenlos. Schon droht Slawenfürst Jaxa von Köpenick in der Havel samt Streitross unterzugehen, da rettet ihn ein spontaner Glaubenswechsel. Der Heide fleht den verhassten Christengott u... weiter lesen

Als Hamburg Bismarck hasste

Montag, 15. Mai 2017
Vor 150 Jahren zwingt der Eiserne Kanzler die Freie und Hansestadt mit Kriegsdrohungen in seinen Norddeutschen Bund. Später danken die Bürger ihm dafür mit Handküssen und Tränen. Freiheit oder Frieden, Wohlstand oder Widerstand, Zukunft oder Tradition? Der Streit ist hitzig, der Druck gewaltig, die Entscheidung schicksalhaft: Am 15.Mai 1867 nimmt die Hamburger Bürgerschaft nach langem Kampf geg... weiter lesen
<<  1  2  3  4  5  >>