„Der müßige Bürger ist ein Spitzbube“

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Sendungen von Dienstag, 4.Dezember 2012

In „Tagesthemen“ sagen über die Wiederwahl Angela Merkels zur CDU-Vorsitzenden (Auszüge)

ARD-Reporterin Gabi Kostorz: „Dabei ist ihre Botschaft eher nüchtern: Vergesst Rot-Grün! Nur mit Union und FDP kommt Deutschland gut durch die Krise. Merkel bekennt sich zum Koalitionspartner.“

ARD-Kommentator Stefan Raue: „Und so heißt die Botschaft vom Parteitag in Hannover: Angela Merkel und die CDU wollen weiterregieren – mit wem auch immer.“

Wie bitte? Deutsches Sprichwort: „Wie der Schelm selber ist, so denkt er auch vom andern.“

*

In „Menschen bei Maischberger“ spricht ARD-Talkmasterin Sandra Maischberger zum Thema „Wer arbeitet, ist der Dumme?“ mit dem ehemaligen Manager einer Berliner Seniorenresidenz Ralph Boes, der seit sechs Jahren von Hartz IV lebt. Kostprobe:

Maischberger: „Er hat drei Wochen lang gehungert, um gegen sein Jobcenter zu protestieren, das ihn seiner Meinung nach zur Zwangsarbeit verpflichten will. Herr Boes, Sie nehmen kein Jobangebot an - müssen Sie damit leben, dass es Menschen gibt, die Sie einfach abstempeln als Sozialschmarotzer?“

Boes: „Ja, selbstverständlich.“

Maischberger: „Wie geht es Ihnen damit?“

Boes: „Ich arbeite Vollzeit, rund um die Uhr. Man kann es im Internet verfolgen…“

Maischberger: „Was machen Sie da?“

Boes: „Ich halte sehr viele Vorträge, ich mache sehr viele Aktionen, ich schreibe, zum Beispiel einen Brandbrief, das ist auch Arbeit…“

Maischberger: „Aber Sie werden für das, was Sie tun, offensichtlich nicht bezahlt, sonst müssten Sie ja nicht zum Amt gehen.“  

Boes: „Ich arbeite genau wie Herr Steinbrück. Wenn ich Vorträge halten kann, wo Leute sehr viel Geld haben, nehme ich das Geld entgegen, und wenn ich Vorträge halte, da wo die Leute kein Geld haben, dann verzichte ich auch aufs Geld, und dann ist halt einfach keins da.“

Maischberger: „Das nennt man ‚Ehrenamt‘. Es gibt viele Menschen, die trotzdem nebenbei arbeiten. Warum lehnen Sie denn die angebotenen Jobs von der Arbeitsagentur ab?“

Boes: „Ich könnte zum Beispiel nicht in einem Callcenter arbeiten, wenn ich permanent Vorträge kriege irgendwo, ich müsste eine Arbeit dauernd unterbrechen. Der zweite Punkt ist dass die Art der Arbeit aus meinem Gefühl her Zwangsarbeit ist…“

Maischberger: „Was hat man Ihnen alles angeboten, was haben Sie alles abgelehnt?“

Boes: „Das ist jetzt erst die letzte Zeit, vorher hat man mich einfach so gehen lassen, so arbeiten lassen, weil man Angst hatte vor mir.“

Maischberger: „Echt?“

Boes: „Ja. Man hat mich einfach so agieren lassen. Ich musste selber hingehen und sagen: Auf welcher Gesetzesgrundlage finanziert ihr mich? Daraufhin musste man da umschalten. Ich habe ein sehr großes, außerordentliches politisches Leben. Das ist auch anerkannt: Selbst die Bundeszentrale für politische Bildung sagt, meine Arbeit wäre bundespolitisch von erheblicher Bedeutung. Angeboten hat man mir stattdessen Callcenter. Eine andere war in Manpower, das ist eine Zeitarbeitsfirma, in der oberen Schicht. Solche Arbeiten bietet man mir an. Ich habe das Gefühl, das hat mit meinem eigentlichen Leben und mit meiner Aufgabe nichts zu tun.“

„Sie waren auch Ergotherapeut, ein Beruf, der viele offene Stellen hat.“

Boes: „Das ist richtig.“

Maischberger: „Da könnte man sich doch selbständig machen oder so.“

Boes: „Könnte man, wenn das sinnvoll wäre.“

Maischberger: „Ist es nicht sinnvoll?“

Boes: „Ich würde einem anderen den Arbeitsplatz wegnehmen.“

Rousseau: „Dem außerhalb der Gesellschaft stehenden, isolierten Menschen steht, da er gegen niemanden Verpflichtungen zu erfüllen hat, deshalb auch das Recht zu, ganz nach seinem Gefallen zu leben; allein innerhalb der Gesellschaft, wo er notwendigerweise auf Kosten der andern lebt, muss er ihr durch seine Arbeit einen Ersatz für seinen Unterhalt gewähren … Der müßige Bürger ist ein Spitzbube.“

*

In „TV Total“ sagt ProSieben-Talkmaster Stefan Raab: „Der Papst ist jetzt bei Twitter. Sein Twittername ist ‚Heiliger Bimbam‘!“ - „Er hat auch schon seinen ersten Tweet geschrieben, an Kate und William: Toll, dass ihr keine Kondome benutzt!“ - „Kate ist schwanger. Gut, dass die Nacktfotos schon im Kasten sind!“ - „Jetzt fragt sich nur noch: Wer ist der Vater? Ich tippe auf Camilla!“ - „Kate will jetzt prüfen, ob das Kind die Ohren von Prinz Charles erbt. Und wenn ja, dann hätte sie gern einen Kaiserschnitt.“

Nietzsche: „Wenn der Mensch vor Lachen wiehert, übertrifft er alle Tiere durch seine Gemeinheit.“

*

TV-SPRÜCHE

„Wildkatzen sind Raubtiere: Eine einzige Wildkatze verbraucht im Jahr mehr Tiere als ein neuseeländischer Fantasy-Film!“

„Bäume sind wie verheiratete Männer: wortkarg und bewegungsarm!“

„Am 21. Dezember ist angeblich Schluss, wegen Maya-Kalender. Die Welt hat sich auf den Untergang eingestellt: Man sieht praktisch keine Oster-Deko!“

„Kommt im Februar viel Schnee, sagen die Leute: Das ist der Klimawandel! Kommt kein Schnee, sagen die Leute: Das ist der Klimawandel!“

Dieter Nuhr in „SatireGipfel“ (ARD)


Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt