Wie der Januar, so das Jahr

Donnerstag, 3. Januar 2013

In TELE-RETRO zeigen „Teletäglich“-Kolumnen aus 2003, welche Themen vor zehn Jahren wichtig waren und wie das Fernsehen sie präsentierte. Heute: Freitag, 3.Januar 2003

In „Börse im Ersten“ sagt ARD-Reporter Frank Lehmann: „Sekt oder Selters in 2003? Immerhin, es gibt den Spruch: Wie der Januar, so das Jahr. In 2002 war der Monat in der Tat wie das Jahr: schwach. Aber durchschnittlich ist der Januar seit 1966 immer der beste Börsenmonat im Jahr gewesen...“

Tilla Durieux: „Hoffnung ist ein Mittelding zwischen Flügel und Fallschirm.“

*

Aus dem Themenangebot der ZDF-Kultursendung „aspekte“:

1.„Strafbataillon Kloster. Ein Film empört den Vatikan.“ Moderatorin Luzia Braun: „Als der Film in Venedig den Goldenen Löwen erhielt, tobte der Vatikan, verteufelte den Film als blasphemisches Lügenmachwerk und forderte sein Verbot.“

2.„Zwischen Größenwahn und Depression. Literaturstar David Foster Wallace über die amerikanische Kriegshysterie.“ ZDF-Reporterin Miriam Böttger: „In der amerikanischen Politik gibt es keine Zwischentöne. Fast kindlich sind die Reaktionen auf Bedrohung...“

Semper idem.

 

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt