Matthias Brandts Rückzug vom Polizeiruf 110

Montag, 17. Dezember 2018
Geniales Duo: Matthias Brandt als Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels und Barbara Auer als seine Kollegin Constanze Hermann in ihrem zweiten gemeinsamen „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Kreise“. Jetzt nahmen sie Abschied von der populären Krimi-Serie. © Bild: Christian Schulz

„Polizeiruf 110: Tatorte“. ARD, Sonntag, 16. Dezember 2018, 20.15 Uhr.

„Das ist doch Scheiße! Das ist wie im Fernsehen!“ pöbelt der „Polizeiruf 110“-Kommissar in gelungener Selbstironie. Seine große Liebe bildet Polizisten in den Kulissen verschiedener  „Tatorte“ aus. Er selbst soll den Mörder einer jungen Mutter finden und versagt kläglich, weil er immer nur an die Geliebte denkt. Absurde Story, statt Action nur ständiges Genöle, Spannung wie Hängematte leer. Der grandiose Matthias Brandt feierte sein Abschied nach sechs Jahren ARD-Kommissar mit großer Gelassenheit, doch das Publikum hätte Besseres verdient als dieses knarzige Kummerspiel.

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt