Tatort: Wahre Lügen und Wiener Schmäh

Montag, 14. Januar 2019
Gehst, hörst! Das Wiener „Tatort“-Team Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, re.) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) beackert samt Chef Ernst Rauter (Hubert Kramar) zwei Störer vom Geweiumdienst © ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg.

„Waffen können nicht darüber entscheiden, was richtig und was falsch ist“, sinniert der „Tatort“-Kommissar auf dem Schießstand. „Ich bin schon so lange Polizist, dass ich die Grenze dazwischen nicht mehr sehen kann.“ Dass das auch in „Wahre Lügen“ gilt, liegt allerdings nicht an ihm: zwei Morde, ein Waffenhändler, und plötzlich mischt Österreichs Geheimdienst mit… Raffinierte Story, elegante Handlungskurven, viele Überraschungen bis zum spannenden Finale, viel Wiener Schmäh, das „Tatort“-Team von der schönen blauen Donau in Topform – dieser Sonntagskrimi blieb dem Publikum kein Jota schuldig!

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt