Platte Sprüche beim „Totengebet“

Dienstag, 15. Januar 2019
Schau mir in die Augen, Großer: Rachel (Mercedes Müller) nimmt Auftragskiller Henry Baxter (Werner Daehn) aufs Korn © ZDF/Stefan Falke

„Totengebet“. ZDF, Montag, 14.Januar 2019,  20.15 Uhr.

„Wo bin ich hier?“ fragt der Anwalt blutend und kippt um: Auf der Flucht vor einem Killer ist er mit dem Auto verunglückt. Im Krankenhaus muss er die Story vom „Totengebet“ (ZDF) mühsam im Kopf wieder zusammenkleistern: Eine junge Frau, fünf Freunde, einer wird der Vater ihrer Tochter, ein anderer drei Jahrzehnte später zum Mörder – wer, und warum? Originelle Geschichte, geheimnisvolle Gestalten, aber platte Sprüche („Nichts ist aufregender als das Leben“), erstklassigen Darsteller vom Drehbuch im Stich gelassen: Dieser Krimi macht aus sehr viel leider nur ganz wenig.

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt