„Tatort“-Krimi um ein verschwundenes Mädchen

Montag, 11. März 2019
„Tatort“-Team (v.l.): Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) und Franziska Tobler (Eva Löbau) sind einem verschwundenen Mädchen auf der Spur. © SWR/Benoit Linder.

„Tatort: Für immer und dich“. ARD, Sonntag, 10.März, 20.15 Uhr.

„Das war doch nie für alle Zeit!“ sagt die 15-jährige zu ihrem Verführer, mit dem sie zwei Jahre lang abenteuerlustig durch Europa fuhr. Die Polizei hält das Mädchen längst für tot, doch die Mutter gibt nicht auf, und plötzlich finden sich Fingerabdrücke in einem Unfallauto… Dramatische Story, realistische Typen, beklemmende Erkenntnisse („Teenager ist eins der meistgesuchten Wörter auf Pornoseiten“), hochemotionales Finale: Dieser „Tatort“ ist auch jenseits der immer wieder schrecklichen Aktualität eine ernste Warnung an alle Familien, auf Kinder in der Pubertät immer gut besonders gut aufzupassen.

 

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt