„Strand ist was für Frutten“

Samstag, 13. April 2019
Total-Stress: Mutter Serafina (Clelia Sarto), Tochter Mia (Bianca Nawrath), Vater Jan (Lucas Gregorowicz) © ARD Degeto/Daniela Incoronato

„Papa hat keinen Plan“. ARD, Freitag, 12.April 2019, 20.15 Uhr.

„Meine Tochter findet mich entweder platt oder peinlich. Meistens beides!“ klagt der geschiedene Klavierbauer. Das gilt auch auf einer gemeinsamen Italienreise: Dort geht alles schief, denn „Papa hat keinen Plan“ (ARD). Erst klappt es mit dem Auftrag nicht, dann kreuzt auch noch die Ex mit ihrem Neuen auf… Leichtgebäck-Story mit vorhersehbaren Verwicklungen, aber immerhin sympathische Typen, sonnige Optik und passgenaue Sprüche („Strand ist was für Frutten“): Diese klassische Chianti-Komödie weckte Vorfreude auf den fälligen Frühling.

„Frutten“ sind im Online-Wörterbuch „Mundmische“ definiert als „junge Mädchen, die nach folgendem Ästhetikprinzip auftreten: stark solariumsgebräunt, stark blondierte oder schwarz gefärbte, lange Haare, auffällig geschminkt (viel ägyptische Erde und Smoky Eyes), sehr schlank, fast magersüchtig, bevorzugt schwarze, weiße oder rosa Kleidung, immer knackige Röhrenhosen in leicht versauten Stiefeln, meist kleine Handtäschen mit sehr kurzen Henkeln über der Schulter tragend, gern mit schlecht gestochenem (Sticknadel?) Arschgeweih, an der Hand einen Proll.“

Dieser Artikel ist in folgenden Kategorien


Schreiben Sie einen Kommentar


:


:


:


:


*:
Bitte achten Sie auf weitere Anweisungen im nächsten Schritt