Nyary über Glaube & Religion

<<  2  3  4  5  6  >>

Adams Vorgänger hieß Adape

Dienstag, 22. April 2014
Das Goldene Zeitalter liegt wie das Paradies in der fernsten Vergangenheit und in der fernsten Zukunft der Menschen, heraufgerufen durch einen Gott, Kaiser oder Wundermann. Für die Babylonier war es die Zeit des „Adape“, des wunschlos glücklichen Urmenschen – aus ihm wurde später der biblische Adam. Die Griechen sehnten sich ins friedliche Reich des Gottes Kronos zurück, den der streit- und fra... weiter lesen

Die großen Päpste

Montag, 21. April 2014
Am kommenden Sonntag, den 27.April, spricht Papst Franziskus zwei seiner Vorgänger heilig: Johannes XXIII. (1881-1963) amtierte seit 1958 als 261. Papst, Johannes Paul II. (1920-2005) seit 1978 als 264. Papst. Es ist das erste Mal in der Kirchengeschichte, dass zwei Päpste am gleichen Tag heiliggesprochen werden. Johannes XXIII. wurde am 3.September 2000 selig gesprochen. Um ihn am gleichen Tag... weiter lesen

Jesu Tagebuch: Die letzten Seiten

Donnerstag, 17. April 2014
Wie erlebte der Gottessohn seine letzten Stunden auf Erden? Eine Rekonstruktion der Geschehnisse von Palmsonntag bis Ostermontag Anders als von einer säkularisierten Öffentlichkeit wahrgenommen, ist nicht Weihnachten, sondern Ostern das höchste Fest der Christenheit. In Jerusalem wird die Auferstehung des Gottessohns bereits in der ersten Jerusalemer Gemeinde am ersten Tag der jüdischen Woche, ... weiter lesen

Ostern Tag für Tag

Mittwoch, 16. April 2014
Die Ereignisse in und um Jerusalem vom Gründonnerstag bis Ostermontag in Bibel, Legende und Theologie. GRÜNDONNERSTAG Abendmahlssaal Jerusalem, Zionsberg Zum Passahfest sind die Straßen und Gassen Jerusalem voller Menschen, denn zu den 70.000 Einwohnern kommen in diesen Tagen rund 400.000 Pilger aus aller Welt. Die meisten kampieren in Zelten vor der Stadt. Jesus hat wie in den Tagen zuvor bei ... weiter lesen

Die zehn größten Irrtümer zu Ostern

Montag, 14. April 2014
Vom Kirchenvater Ambrosius, dem Klippdachs, einem Heidelberger Medizinprofessor und dem Osterkaninchennasenbeutler Osterhasen kommen schon in der Bibel vor Irrtum! Zwar sagen ältere Bibelausgaben in Sprüche 30, 26 über Gottes Güte: „Hasen sind ein Volk ohne Macht, und doch bauen sie ihre Wohnungen in den Fels“, doch das war ein Übersetzungsfehler: Im Original geht es um Klippdachse. Später wurd... weiter lesen

Osterbräuche: Wer erfand den Hasen, wer das Ei?

Samstag, 12. April 2014
Viele Festbräuche sind auch bei Nichtchristen populär. Von den heidnischen Ursprung wissen nur wenige. Ostara Der gelehrte Mönch Beda Venerabilis beschrieb im 6.Jh. eine uralte Göttin „Eostra“ als Herrin des Morgens und des Lichts. Später wurde daraus die angeblich germanische „Ostara“ als Namensgeberin des Osterfestes. Mythologen halten sie aber für eine fromme Erfindung. Osterei Verkörperte s... weiter lesen
<<  2  3  4  5  6  >>