Josef Nyary NYARYUM TV-Kritiken

<<  1  2  3  4  5  >>
Sport

Eine enttäuschende WM und ein schlimmes Bubenstück

Sonntag, 15. Juli 2018
Bin von dieser WM enttäuscht: Viel zu wenig Höhepunkte, kaum neue Spielideen und keine wirklich neuen Stars wie früher Pele und Beckenbauer. Am schlimmsten Griezmanns vorentscheidende Schwalbe. Ich hatte schon vor dem Turnier auf Frankreich getippt und freue mich über den verdienten Sieg des besten Teams. Wenn die Franzosen aus ihrer Siegestrunkenheit erwachen, werden sie sich über diesen Buben... weiter lesen
Geschichte

Hamburg im Feuersturm (9): Der Fährmann des organisierten Massenmordes

Donnerstag, 12. Juli 2018
Vor 75 Jahren verwandeln Bombenangriffe Hamburg in eine Flammenhölle, aus der es für Zehntausende kein Entrinnen gibt. Gott zerstörte Sodom und Gomorrha an einem einzigen Tag: „Qualm stieg aus der Erde auf wie der Qualm aus einem Schmelzofen“, berichtet die Bibel. Die alliierte „Operation Gomorrha“ gegen Hamburg dauert zehn Tage und zehn Nächte: vom 25. Juli bis zum 3. August 1943. In dieser Ze... weiter lesen
Geschichte

Hamburg im Feuersturm (8): Ein Mädchen tanzt in den Flammen

Mittwoch, 11. Juli 2018
Vor 75 Jahren verwandeln Bombenangriffe Hamburg in eine Flammenhölle, aus der es für Zehntausende kein Entrinnen gibt. „Zu welchen Mitteln andere auch greifen mögen, die Regierung Seiner Majestät wird niemals absichtlich Frauen und Kinder und andere Zivilisten zum Zwecke des bloßen Terrorismus angreifen“, verspricht Englands Premier Neville Chamberlain am 14. September 1939 vor dem Unterhaus. V... weiter lesen
Geschichte

Hamburg im Feuersturm (7): Die Todeswolke steigt acht Kilometer hoch

Dienstag, 10. Juli 2018
Vor 75 Jahren verwandeln Bombenangriffe Hamburg in eine Flammenhölle, aus der es für Zehntausende kein Entrinnen gibt. „Leichen von Menschen, die versucht hatten, noch aus dem Flammenmeer zu entkommen, bedeckten zu Hunderten die Straßen. Sie hockten auf Resten von Treppenstufen, sie saßen an verkohlte Bäume gelehnt, sie lagen mit hilfeheischend ausgestreckten Armen auf dem Pflaster. Viele von i... weiter lesen
Geschichte

Hamburg im Feuersturm (6): Im Heißluftwirbel schmelzen die Kirchenglocken

Montag, 9. Juli 2018
Vor 75 Jahren verwandeln Bombenangriffe Hamburg in eine Flammenhölle, aus der es für Zehntausende kein Entrinnen gibt. Die Stadtteile zwischen Reeperbahn und Bahnhof Altona sind ein einziges Feuermeer. Der Boden dröhnt wie bei einem Erdbeben, ständig detonieren Zeitzünder, Ruinen stürzen ein. Verzweifelte Menschen klettern aus brennenden Kellern, hetzen durch Schutt und Qualm. 1346 Tonnen Spren... weiter lesen
Geschichte

Hamburg im Feuersturm (5): Ein Kreuz zeigt den Weg nach Gomorrha

Sonntag, 8. Juli 2018
Vor 75 Jahren, am 24.Juli 1943, verwandeln Bombenangriffe Hamburg in eine Flammenhölle, aus der es für Zehntausende kein Entrinnen gibt. Die größte Katastrophe in der Geschichte der Stadt kommt nicht überraschend, ihre Vorgeschichte beginnt bereits drei Jahre zuvor. „Häuserkomplexe werden durch Phosphorbomben, die alles Löschen so gut wie unmöglich machen, in Brand gesetzt. Sprengbomben werden ... weiter lesen
<<  1  2  3  4  5  >>